Lieber Seelenpartner

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Lieber Seelenpartner
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Lieber Seelenpartner

Damals, als ich dir im Mai 2018 unbekannterweise einen Liebesbrief schrieb, habe ich funkelnd-ausdrucksstarken Augen und eine warmherzige Ausstrahlung in dein Gesicht gemalt. Dir eine Stimme gegeben, in der ich mich wohl fühle; weich und warm, klar und stark. Dir einen Duft verliehen, der all meine Sinne in deinen zauberhaften Bann zieht. Als ein Gentleman im Herzen habe ich dich mit Tiefgang und Humor ausgerüstet, mit jener Lebensfreude, die auch grosse Zweifel zu tilgen vermag. Alles an dir zeugt vom wundervollen Wesen, das in dir wohnt.

 

Mir war wichtig, dass du in dir ruhst und tiefe Wurzeln schlägst. Dass du das Leben mit all seinen Facetten liebst, über Weitsicht verfügst. Dass du intelligent bist, emotional, feinfühlig und emphatisch. Ich habe mir gewünscht, dass du mir auch mal gekonnt die Stirn bietest, und weisst, was du willst. Dass du kraftvoll bist, so wie dich nur das Leben formen kann. Ich habe mir erhofft, dass du dich liebevoll um mich sorgst, ohne mich zu erdrücken. Du meine Seele siehst, mir deine zeigst, dich mit meinem Wesen verbindest, wir zusammen komplett nackt sein können.

 

Habe mich danach gesehnt, dass du mich treibst, und mir die Welt auf eine Art zeigst, wie ich sie noch nie gesehen haben. Dass du mich beruhigst, und mir den Wind aus den Segeln nimmst, wenn es zu stürmisch wird. Dass du mich zu beschützen vermagst, und mich hältst, ohne mich festzuhalten. Dass wir ineinander verschmelzen, ohne uns einzuengen, und dass wir uns neue Perspektiven vermitteln, wir durch- und miteinander wachsen. Immer wieder habe ich an deinem Bild gemalt. Hoffend, dass wir uns irgendwann begegnen, zweifelnd ob und wann.

 

Und so kam und ging der Frühling seit damals noch zweimal, und dann kamst du. Niemals hätte ich gedacht, dass mir, vielmehr Realist als Optimist, und schon gar keine Träumerin, je so geschieht. Vom ersten Augenblick an war ich verloren in deiner Mitte, heillos betrunken von dir.  Inmitten des Chaos von 2020 hast du all meine Decks mit Hoffnung geflutet, jeden meiner Gedanken geerdet, und mir Flügel verliehen. Selbst dort, wo zuvor Zweifel überwogen. Ich gab mich hin, liess mich fallen, und lernte fliegen. Wohlwissend, dass du da bist, um mich aufzufangen.

 

Deine Liebe hat alles verändert, meine Welt dauerhaft verdreht. Du wärmst mich auf mit deinem Wesen. Lässt keinen Zentimeter unverschont. Du stillst meine Ursehnsucht nach seelischer Ergänzung, nach Ganzheit und Vollkommenheit. Keine Zweifel. Unsere Herzen schlagen im selben Takt. In dir und durch dich erkenne ich mich. Fühle mich mit dir Zuhause, denn alles an dir macht mich so leicht, und erinnert mich daran, wer ich sein kann, und wirklich bin. Ich liebe es, wie du mich veränderst. Liebe alles, was du bist. Alles, was ich malte, und so viel mehr.

 

Bist mein Boot, mein sicherer Hafen. Mein Licht, wenn ich von Dunkelheit umgeben bin. Mein Wegweiser, wenn ich vom Weg abkomme. Du bereicherst mich, gibst allem einen noch etwas tieferen Sinn. Wir zwei sind eins, während du mir mein Ich lässt, und ich dir dein Du lasse. Mein Herz schwappt über vor so viel Glück. Und ich kann es, einfach so. Dich aus der Tiefe meines Herzens lieben. Kompromiss- und bedingungslos. Mit jedem Atemzug. Und ich wünsche mir so sehr, dass es das ist, was bleibt; bis ans Ende meiner Tage.

🧘🏼‍♀️Ferien vom 17. September bis 4. Oktober 2021 🏖

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.