Arbeitsweise

Salutogenetisches Grundprinzip

Ich arbeite in einer personenzentrierten Haltung in einem wohlwollenden und auf Verständnis aufbauendem Setting. Bei mir steht nicht das «Problem» im Mittelpunkt, sondern dessen (Auf)Lösung. Mein Wirken ist ressourcenorientiert, und setzt durch das Symptom (Anliegen) an der Ursache an. Das Arbeiten nach salutogenetischen Grundprinzipien ermöglichen der Klientel, jenes Gefühl von Kohärenz zu entwickeln, das die Voraussetzung für die Aktivierung der innenwohnenden Selbstheilungskräfte auf dem Kontinuum zur Gesundheit ist. 

 

Methodenspezifische Techniken

Meine Kernkompetenz liegt in der Anwendung von Techniken aus der angewandten humanistischen Psychologie, der Spiritualität, sowie der holistischen Kinesiologie. Ich nutze das psychologische Gespräch für die Kommunikation mit der mentalen Kopf-Ebene und die Kinesiologie und Sensitivität für das intuitive Wissen aus dem Bauch. Diese Kombination wirkt kraftvoll und führt zum ganzheitlichen Erfolg. Durch meine umfassende Wahrnehmung des Klienten (mit seinem Anliegen, Lebensgeschichte, Potenzial und Grenzen), sowie mittels Muskeltest, wähle ich jeweils sorgfältig die individuell geeignete Technik aus:

 

•  Systemische Sichtweisen

•  Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

•  Touch for Health (TfH)

•  Brain-Gym

•  Three in One Concepts

•  Emotional Freedom Techniques (EFT)

•  Traumarbeit

•  Transaktionsanalyse (TA)

•  Innere Stimmen (Voice Dialogue)

•  Gestalttherapie nach Perls

•  Personenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers 

•  Essenzen

•  energetische Psychologie

•  Eye Movement Integration (EMI)

•  Tiefenpsychologie

•  gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg (gfK)

 


Gestaltung & Anwendung

Zur Anwendung benutze ich diverse Hilfsmittel, die mir in der Gestaltung der Behandlungen dienen. Mit körperzentrierter Berührungs-, Bewegungs-, Atem-, und Energiearbeit werden Dinge erfahrbar und beeinflussbar gemacht. Die Prozesse werden gemeinsam reflektiert und integriert, wodurch bisher unbewusste Zusammenhänge erkennbar werden. Diese vertiefte Selbstwahrnehmung bringt meine Klientel schliesslich in Kontakt mit blockierenden Bewegungs-, Haltungs-, Handlungs-, Denk- und Gefühlsmustern, und ermöglicht ihr - vorerst mit Unterstützung durch mich, später aus sich selbst heraus - neue Lösungen zu finden und zu erproben. Meine Klientel erlebt also weder rein klassische Gesprächsettings, noch rein energetische Arbeit; es ist die Kombination von allem, welche meine Arbeit ausmacht.

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.