Wenn du dich im Spiegel betrachtest – was siehst du?

Auf den ersten Blick wirst du eine Frau/einen Mann sehen. Wahrscheinlich entdeckst du schon bald das, was dir an deinem Äusseren nicht gefällt. Dann siehst du vielleicht noch deine Haltung. Bei längerem Betrachten stellst du vielleicht anhand deiner Ausstrahlung fest, wie du heute unterwegs bist. Das Äussere und das Verhalten eines Menschen – Worte, Taten, Körpersprache – sind meist auf den ersten Blick sichtbar und bewusst. Sei dir auch mit Blick auf andere Menschen stets im Klaren, dass das nie alles ist. Es ist wie bei einem Eisberg; der überwiegende Anteil befindet sich unter der Oberfläche. So schlummern auch in der Tiefe eines jeden Menschen Gefühle, Ängste, verdrängte Konflikte, traumatische Erlebnisse, Triebe und Instinkte, Flügelschläge des Lebens, Werte, etc. Ja, der grösste Teil eines Menschen ist tatsächlich nicht gleich sichtbar; er befindet sich nämlich unter der Oberfläche.

Eisbergmodell: der überwiegende Anteil befindet sich unter der Oberfläche.
Eisbergmodell: der überwiegende Anteil befindet sich unter der Oberfläche.

Das was einen Menschen wirklich ausmacht, ist all das, was ganz tief in ihm schlummert. Ein Mensch besteht aus verschiedensten Teilen, welche ihn schliesslich als Ganzes ausmachen und seine Lebenswelt bilden (zusammen mit seinem Umfeld, in dem er sich bewegt). Dazu gehören auch Schattenanteile; das sind Teile, welche wir nicht mögen in oder an uns oder durch andere als «schlecht» in uns manifestiert wurden. Diese vergraben wir tief unter der Oberfläche, wir wollen sie nicht haben und schon gar nicht nach Aussen zeigen, was jedoch nie langfristig gelingen wird; immer wieder stossen sie an die Oberfläche und machen sich dort bemerkbar. Jeder einzelne Teil in uns hat seine Berechtigung zu sein. Erst wenn wir sämtliche Teile von uns dankend anerkennen indem wir lernen, sie zu verstehen, erfahren wir langfristig innere Zufriedenheit und Erlösung.

 

Ich fordere dich also auf: anstatt über das Verhalten (die Oberfläche) anderer Menschen zu werten, ohne dessen Begründung (die Tiefe) dahinter zu kennen, und zu versuchen, deine eigenen Anteile zu verleugnen und dich selbst damit abzuwerten, werde dir über deine eigene wunderbare Tiefe bewusst und öffne dein Herz, um das Verhalten anderer zu erforschen und sie damit bei ihren individuellen Prozessen liebevoll zu unterstützen. Wenn du Lust hast, nimm dir nachfolgend etwas Zeit für dich und schreibe in aller Ruhe auf, was dich als Mensch wirklich ausmacht; was hat dich in deinem Leben geprägt? Wo hat dein Leben mit seinen Flügelschlägen Narben hinterlassen? Was macht dir Freude? Was bringt dich zum Lachen? Was ängstigt dich? Wo erlebst du tiefe Liebe? Welche Gefühle begleiten dich im Alltag? Wie nimmst du dich und deine Umgebung wahr? An was glaubst du? Welche Werte sind dir wichtig und warum? Wo gehörst du hin? Wonach sehnt sich dein Herz? Welche Ziele verfolgst du? Was ist der Sinn deines Lebens? Was hält dich, wenn alles zusammenfällt? ...

 

Du bist so viel mehr als das, was du auf den ersten Blick siehst. So unendlich viel mehr. Ich bin überzeugt, dass wir durch Bewusstwerden von Unbewusstem unsere Wahrnehmung und unser Horizont massiv erweitern können und unser Leben so an Tiefe und Qualität gewinnt. Wenn du dich also jetzt nochmals im Spiegel betrachtest – was siehst du?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hast du Schattenanteile, die dich besonders stark belasten?

Möchtest du Verhaltensmuster an deiner Oberfläche durch Hinschauen in der Tiefe langfristig verändern?

Möchtest du loslassen, was dich festhält, und dir öfters selbst begegnen?

 

Gerne unterstütze ich dich dabei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0