01. August 2021
Immer wieder höre ich Menschen sagen, dass wir gegen die Natur halt nichts tun können, weil sie stärker ist als wir. Oder jene, welche die gehäuften Naturkatastrophen mit «das gab es schon immer» bagatellisieren, und damit, dass die Menschen noch immer einen Weg gefunden haben, dagegen anzukämpfen und zu überleben. Viel zu viele warten noch immer auf ein Wunder, oder verstecken sich hinter der Annahme, sowieso nichts dazu beitragen zu können. Ich habe eine andere Wahrheit.
25. Juli 2021
Wir alle wollen glücklich sein. Aber wie definieren wir Glück? Oftmals machen wir es an irgendwelchen Dingen im Aussen fest. Aber manchmal sind es die kleinen Dingen, in denen so viel Wunder steckt. Ich möchte dir mit diesem Beitrag zeigen, dass jeder Tag, auch wenn du vermeintlich nichts tust, dir unzählige Möglichkeiten für ganz viel Sekundenglück bietet. Du brauchst es noch nicht einmal zu suchen. Es ist immer da. Alles was du benötigst, um es zu spüren, ist das bewusste Wahrnehmen dessen.

18. Juli 2021
Aus der Ferne beobachtete ich, wie ein kleiner Bursche, der mit seiner Mutter unterwegs war, plötzlich zu weinen begann. Je länger, je mehr, steigerte er sich in seinen Unmut hinein. Während dem Drama in fünf Akten wartete ich inständig darauf, dass die Mutter irgendetwas Deeskalierendes tut, was jedoch nicht geschah. Er schrie sich regelrecht die Seele aus dem Leib, und sie sass einfach seelenruhig neben ihm. Mein anfängliches Entsetzen wandelte sich im weiteren Verlauf in tiefe Berührung.
11. Juli 2021
Unwetter, so wie wir es derzeit öfter erleben, löst in mir seit jeher und je länger je mehr starke Ängste aus. Die Unkontrollierbarkeit jener Naturgewalt gibt mir ein Gefühl von Ohnmacht, und treibt mir Enge in die Brust. Ich spüre den Druck in mir, primär auf körperlicher Ebene. Es stimmt mich verzweifelt und tieftraurig, wenn ich mir Bilder der Verwüstung, die es anrichtet, anschaue. Und es lässt mich fassungslos zurück, dass wir vermutlich massgeblich zu all dem beitragen.

04. Juli 2021
Sicher ist doch, dass wir alle nur Besucher auf dieser Welt und zu dieser Zeit sind. Wir kommen, um irgendwann wieder zu gehen. Und genau so wenig, wie wir angesichts dieser Tatsache je etwas besitzen können, können wir je etwas verlieren. Denn alles ist miteinander verbunden, über alle Zeit hinaus. Mitten aus dem Leben gepflückt, wie eine Blume, deren Blüte vollends entfaltet ist. Das symbolisiert doch wunderbar den ewigen Kreislauf des Lebens mit all seinen Wandlungsphasen.
27. Juni 2021
Wenn es darum geht, Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wirkt nichts schneller und zuverlässiger als ein herzhaftes Lachen. Es lockert die Muskeln, löst verhärtete Energien und angestaute Emotionen auf, setzt Glückshormone frei, bringt die Dinge in Bewegung, und entspannt. So ist es ein wirksames Mittel gegen Stress, Schmerz und Konflikte. Es erleichtert die Bürden, verbindet uns mit anderen, erdet uns, fördert unsere Konzentration und macht uns hellwach.

20. Juni 2021
Vielleicht hast du es satt, dich so zu fühlen, hintersinnst dich über deine Gedankengänge, oder ärgerst dich über ein bestimmtes Verhalten. Allenfalls macht dir ab und an dein Körper das Leben schwer. Und wer weiss, vielleicht trifft gerade alles zusammen irgendwie auf dich zu, und du sehnst dich bisweilen insgeheim nach einem anderen Innenleben, einem anderen Verstand, oder gar einer komplett anderen Hülle. Jeder Mensch wünscht sich hin und wieder den einen oder anderen Schattenanteil weg.
13. Juni 2021
Was machst du, wenn eine Pflanze nicht gedeiht? Die meisten von uns ändern wohl einfach ihre Lebensumstände, damit sie sich gesund entfalten kann. Wie eine Pflanze, reagiert auch unsere Psyche auf eine schädliche Umgebung: sie verkümmert und wird langfristig krank. Aber wenn jemand psychisch erkrankt, versucht man ihn - oder dieser jemand sich selbst - so zu ändern, damit er die schädlichen Lebensumstände besser ertragen kann. Manchmal komme ich nicht umhin, mich zu fragen, was das alles soll.

06. Juni 2021
Der Körper gibt uns mit seiner Reaktion einen Hinweis, signalisiert uns, dass etwas nicht stimmt, und geändert werden muss. Es ist nicht zwingend nötig, dazu das Erlebte noch einmal zu durchleben. Durch das Biofeedback deines Körpers finden wir gemeinsam heraus, ob ich mittels Neurotherapie, Kinesiologie oder energetischer Psychologie arbeite. Wichtig ist bei allen Methoden, dass die angestauten Emotionen und Gedanken, die etwa durch ein Trauma ausgelöst wurden, wieder zum Vorschein kommen.
30. Mai 2021
Wer mich kennt, der weiss: ich liebe Tiere! Ihr Wohl liegt mir mindestens genauso am Herzen, wie jenes der Menschen. Ich glaube, dass ich von klein auf intuitiv spüre, wie es ihnen geht. Aber auch wenn wir meinen, unsere Haustiere gut zu kennen, so bleibt deren Gefühlsleben eben doch weitgehend im Dunklen. Mein Interesse war deshalb schon immer riesig, etwas zu erlernen, womit ich auch sie therapeutisch unterstützen kann. Jetzt ist es so weit: mit der kinesiologischen Surrogatbehandlung.

Mehr anzeigen

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.