26. Juni 2022
Früher, und manchmal noch heute, hörte ich immer wieder, dass das dann schon noch kommt. Dann, wenn ich älter bin, meine Lebenssituation sich verändert hat, und ich den richtigen Mann an meiner Seite habe. Mittlerweile bin ich im 34. Lebensjahr, und bis zur Schwangerschaft meiner Schwester schloss auch ich nicht aus, dass sich das sich mein inneres Nein/Vielleicht doch noch zu einem Ja wandelt. So wie sich damals an ihrer Hochzeit auch mein Beziehungs-Nein in ein deutliches Ja transformierte.
19. Juni 2022
Sommer ahoi - und damit schliesst sich mit dem heutigen Beitrag mein Elementenkreis, den ich im Herbst im Metallelement begonnen habe. Die Sonne steht jetzt an ihrem höchsten Punkt und ihre Strahlen wärmen die Erde am längsten. Die Natur zeigt sich in ihrer ganzen Pracht und schöpft aus der Fülle. Pflanzen stehen in voller Blüte, Tiere strotzen vor Kraft und Vitalität, Insekten und Vögel fliegen kreuz und quer, überall herrscht reges Leben. Auch uns Menschen beflügelt der Sommer.

12. Juni 2022
Ziemlich sicher kennst du diese Verhaltensweise auch von dir selbst in mindestens einem jener «tabuisierten» Bereiche. Wenn wir in einem solchen ein Unwohlsein verspüren, tendieren wir häufig dazu, es mit uns selbst auszumachen und uns möglichst nichts anmerken zu lassen. Dies führt langfristig unweigerlich zu Frustration, Perspektivenlosigkeit, und Resignation. Würden wir offen miteinander reden, eben möglichst enttabuisiert, würde sich so manche eigens errichtete Schranke in Luft auflösen.
05. Juni 2022
Bist du permanent damit beschäftigt, deine Schwächen auszubessern, dich zu vergleichen, und dich kleiner oder grösser zu machen, als du wirklich bist? Vermutlich eine Verhaltensweise, die uns allen bestens bekannt ist. Wir leben in einer Zeit der ständigen Erreichbarkeit, können uns mit der ganzen Welt vernetzen, und am Leben anderer hautnah teilnehmen, ohne sie tatsächlich zu kennen. Das stundenlange Scrollen, ohne dass uns etwas wirklich nährt, führt bisweilen zu Veränderungen im Gehirn.

29. Mai 2022
Ich sage ja immer, dass wir alle unsere Baustellen haben, an denen wir lebenslang arbeiten müssen. Im Grunde haben alle Menschen in etwa dieselben Konstrukte, jedoch differenzieren sie sich im Detail voneinander und sind verschiedentlich dominant; je nach Persönlichkeitsstruktur und Lebensgeschichte. Deshalb bin ich grundsätzlich dafür, dass wir uns alle vermehrt uns selbst widmen, und uns gerade auch mit jenen zermürbenden Anteilen unserer Selbst befassen.
22. Mai 2022
Ich liebe es mit den Wandlungsphasen zu arbeiten und die Geschehnisse im Aussen als Sinnbild für die Prozesse im Innen zu nehmen. In so hoher Konzentration wie der Blütenstaub in diesem Jahr auftritt, wird der wundervolle Frühling jedoch leider für viele Menschen zur Qual, und so ist der Blick in die Blühzeit nicht für alle unbeschwert. Harmlose Pflanzenpollen werden bei einer fehlgeleiteten Reaktion des Immunsystems als gefährlich eingestuft und bekämpft; hallo Pollenallergie.

01. Mai 2022
Heute vor genau sechs Jahren habe ich mein eigenes Behandlungsangebot gegründet. Mit viel Stolz und Freude blicke ich zurück, und bin so unendlich dankbar, dass ich meine Berufung durch viele Menschen, denen ich im Rahmen meines Angebots in den letzten sechs Jahren begegnen durfte, in einem wachsenden Pensum zu meinem Beruf machen darf. Die Kunst des therapeutischen Wirkens besteht aus meiner Sicht ausnahmslos immer darin, sich selbst zurückzunehmen, vollumfänglich auf den Menschen einzulassen.
24. April 2022
Insbesondere in den vergangenen zwei Jahren wurde vielen von uns eindrücklich bewusst, wie essenziell zwischenmenschliche Berührungen sind, und wie sehr sie fehlen, wenn wir sie nicht (mehr) haben. Damit meine ich nicht nur das Kuscheln in einer Beziehung, das Leben einer aktiven Sexualität, oder herzhafte Umarmungen unter Freunden, sondern auch die beinah unmerklich kleinen Berührungen im Alltag, die in ihrer Summe das eine oder andere kurzfristig zu ersetzen vermögen.

10. April 2022
Würdest du es dann bereuen, gewisse Dinge getan oder, noch wichtiger, unterlassen zu haben? Würdest du dir wünschen, du hättest mehr Mut gehabt, dein eigenes Leben zu leben? Deine Gefühle mehr auszudrücken? Oder nicht so viel gearbeitet, und dafür mehr geliebt zu haben? Wenn heute der letzte Tag in deinem Leben wäre, dann würde es nicht mehr um Geld, Macht, Ruhm und irgendwelche Luxusprobleme gehen, sondern um jene ganz fundamentalen Fragen. Auch deine Zeit ist begrenzt, verbrauche sie nicht.
03. April 2022
Uns allen begegnet es in spezifischen Bereichen unseres Lebens: Obwohl wir etwas unbedingt wollen, scheitern wir immer wieder daran. Weil wir es trotz grösster Anstrengung nicht erreichen, oder weil wir es einfach trotzdem nie machen. Nach dem Sisyphusprinzip fangen wir immer wieder von vorne an. Und auch wenn wir unser Fehlverhalten vielleicht sogar erkennen, sind wir unfähig, es zu ändern. Kennst du auch, oder? Dann lohnt es sich, eine Psychologische Umkehrung in Betracht zu ziehen.

Mehr anzeigen

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Kinesiologie - Hypnose

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.