Balsam für meine Seele

Ich freue mich riesig, euch hiermit zu verkünden, dass auf meiner Homepage soeben eine neue Rubrik geboren ist. Es ist die bereits einmal angekündigte Rubrik «Feedbacks», die stetig weiterwachsen wird. In ihr übergebe ich das Wort an meine Klienten und Mitmenschen, die mich im Rahmen meines Angebots kennengelernt haben.

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Balsam für meine Seele
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Balsam für meine Seele

Konstruktive Feedbacks empfinde ich als etwas enorm Wichtiges, egal ob «positiv» oder «negativ», denn sie ermöglichen immer Wachstum. Bisher hatte ich das Glück, nur positive Feedbacks zu erhalten, und ihr könnt euch nicht vorstellen, was für eine gewaltige Wirkung diese auf mich persönlich haben. Der Ausdruck «Balsam für die Seele» trifft es wohl am Ehesten, wobei das vermutlich sogar noch leicht untertrieben ist. Generell betone ich immer wieder, dass mich meine Klienten bereichern; sie machen es mir möglich, meine Berufung mit so viel Herzblut zu leben, und ich darf durch sie immer wieder ganz viel dazulernen, und mich durch ihre Menschlichkeit, die sie mir in jeglicher Hinsicht offenbaren, tief in der Seele berühren lassen. Mit einem Feedback bestärken und unterstützen sie mich zusätzlich in meinem Tun, denn nebst dem erläuterten persönlichen Effekt, ermöglichen sie damit gleichzeitig all den Menschen, die mich und mein Beratungsangebot noch nicht kennengelernt haben, sich ein umfassenderes Bild zu machen. An dieser Stelle möchte ich mich deshalb bei allen, welche mich mit ihrer Stimme unterstützen, von Herzen bedanken. DANKE, DANKE, DANKE!

 

Um eines von vielen Beispielen zu nennen, das mitten in mein Herz ist:

 

«Liebe Sara, ich erlebe dich als ausserordentlich tiefgründige Person,

deine Botschaften sind immer sehr exakt, stimmig, auf den Punkt gebracht,

und werden mit viel Respekt und Empathie vermittelt. 

Man spürt deine echte Liebe zu den Menschen.
Du hast den Mut,
den Schattenseiten

mit der gleichen Unvoreingenommenheit zu begegnen,

wie den lichten Seiten, und das ist wesentlich.

„Licht und Liebe“ können viele, was du tust wenige. 

Danke, dass du so bist, wie du bist.»

  

Und nun gebe ich die Bühne frei für ganz viel mehr.


P.S.: zukünftig gilt das Motto «die Letzten werden die Ersten sein», so seid ihr herzlich eingeladen, immer mal wieder kurz reinzuschauen, ob sich auf meiner Homepage ein neues Feedback eingenistet hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0