Einzigartigkeit in der Allverbundenheit

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Einzigartigkeit in der Allverbundenheit
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Einzigartigkeit in der Allverbundenheit

Über die Fülle an Sternen sind wir immer wieder erstaunt. Mich erinnert der Sternenhimmel an unsere Allverbundenheit. Er beruhigt mich und ich nutze die Atmosphäre während dem Betrachten der Sternbilder gerne für eine Reise nach innen. Alleine schon die Vorstellung, dass Menschen der Urzeit den gleichen Anblick erlebt haben, beschehrt mir ein spirituelles Erlebnis. Hast du gewusst, dass das Licht der Sterne oft Tausende von Jahren zu uns unterwegs ist, und dass so mancher Stern nicht mehr existiert, obwohl wir sein Licht immer noch sehen können? Bei uns Menschen ist das ähnlich.

 

Nebst der Tatsache, dass wir aus Sternenstaub bestehen, tragen wir alle ein Licht in uns. Es existiert eine unglaubliche Fülle an menschlichem Licht auf dieser Welt, und wenn wir uns dem zuwenden, was unser Licht zum Strahlen bringt, geht es uns gut und wir können zeitgleich bleibende Spuren hinterlassen. Unser Licht bleibt, auch wenn wir hier irgendwann nicht mehr sichtbar existieren. Ja, da gibt es diesen unsterblichen Teil in jedem von uns, und um genau diesen sollten wir uns kümmern. 

 

Wenn wir einem anderen Menschen diesen Teil, namentlich unsere Seele, offenbaren, entstehen ebenfalls Bilder in Form von Verbindungen, die unzertrennlich sind. Durch dieses Fallenlassen der Schutzmauer machen wir uns verletzlich, und das erfordert Mut und Vertrauen. Unsere Verwundbarkeit ist aber letztlich etwas vom Wertvollsten, was wir besitzen. Es macht uns menschlich und es ist das, was den Raum öffnet für ehrliche und tiefe Beziehungen. Die Seele eines anderen Menschen zu sehen, und ihm die eigene zu zeigen, schafft wahre Nähe und erinnert an Liebe. In ihr wohnt letztlich das All-Ein-Sein inne, denn nur in der Liebe heben sich alle Gegensätzlichkeiten des Lebens auf und verlieren sich.

 

Beginnen wir dort, wo wir alle beginnen können: bei der Selbstliebe. Weisst du, wie wundervoll, wertvoll und einzigartig DU bist? Ja, das bist du - genau so wie du bist, ohne dass du irgendetwas dafür tun musst. Einfach nur dadurch, dass du bist. Wir neigen dazu das zu vergessen und daran zu zweifeln. Aber wenn keiner von Milliarden Sternen einem anderen gleicht, warum haben wir Zweifel an unserer Einzigartigkeit?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0