Kleine Auszeit

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Kleine Auszeit
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Kleine Auszeit

Ein bewegtes Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Das Venusjahr 2018 stand für Wandel und Herzenswege. Vieles durfte losgelassen werden, Neues konnte entstehen. Zu Beginn dieses Jahres habe ich etwas für mich sehr Grosses losgelassen: die vermeintliche Sicherheit durch meine 100% Anstellung. Diese Entscheidung habe ich damals mit meinem Kopf getroffen, denn meine Gesundheit zwängte mir dies allmählich auf. Das Herz und die Seele sind mittlerweile längst nachgekommen, denn letztlich war es etwas vom Besten, was ich tun konnte. Auf diese Weise konnte mir zufliessen, was mir wirklich entspricht. Es ist Raum entstanden für Kreativität, die ich in meinem Beratungsangebot optimal einsetzen konnte. Immer wieder tanke ich mich an vielen tollen Menschen auf, die ich im Rahmen meiner Angebote begleiten darf.  Meine Seele fand mit dem Sonntagsblog einen sicheren Ort, sich zum Ausdruck zu bringen, und ich fühle mich privilegiert, zu tun, was ich tue, und damit so viele Menschen im Geist zu bewegen und im Herzen zu berühren.

 

Das Jahr 2018 war in meinem Empfinden aber auch sehr intensiv, auf beruflicher und privater Ebene. All the voices in my head get loud. I wish I could shut them out. Ein Ausschnitt aus einem Song, der mich die letzten Monate immer wieder begleitet und getriggert hat. Manchmal schien es in meinem Kopf so laut zu werden, dass die Sehnsucht nach dem Leise stetig in mir wuchs. Jetzt ist der Herbst da, und die Bäume werden allmählich leichter. Zeit, es ihnen gleich zu tun! Ich gönne mir zumindest hier eine kleine Auszeit. Dies heisst nun nicht, dass ihr nicht weiterhin sonntäglicher Lesestoff kriegt, halt einfach ein bisschen anderer.

 

Immer wieder werde ich gefragt, was ich genau anbiete, und üblicherweise verweise ich auf meine Homepage, auf der alles genau definiert ist. Weil nun aber der November bekanntlich ein Monat ist, in dem viele Menschen vermehrt leiden, gebe ich hier sonntäglich Raum für meine Angebote. Sie entspringen den meines Erachtens wirklich guten Stimmen in meinem Kopf, und ich würde mich freuen über viele neue Klienten, die ich vielleicht mit diesem Novemberblog erreiche, und die ich dann ein Stück auf ihrem Weg begleiten darf. Im Dezember wecke ich die guten Stimmen in meinem Kopf blogtechnisch aus ihrem Novemberschlaf, und bin in alter Frische wieder für euch da.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0