Die wichtigste Reise

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Die wichtigste Reise
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Die wichtigste Reise

Die meisten Menschen die ich kenne, reisen gerne. Sie befriedigen dadurch ihren Drang, der Gewohnheit zu entfliehen. Für sie ist das Entdecken von «neuen Welten» unverzichtbar, und immer wieder sucht das Fernweh sie Heim. Vielen gelingt es leichter, sich fernab vom Alltag nahe zu sein, und so gehen manche vielleicht auch, um sich selbst zu finden. Ich persönlich gehöre seit jeher zu jenen Menschen, die reisen um wieder heimzukehren. Ein «Reisefüdli» war ich noch nie, dachte aber lange, es gehöre halt einfach dazu. Für mich hatte es vielmehr mit dem Verlassen der Komfortzone zu tun, als mit irgendetwas anderem.

 

Seit einigen Jahren stehe ich zu meiner Reiseunlust und plane meine Ferien vorzugsweise von Zuhause aus. Ganz nach dem Motto «warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?». Noch vielmehr aber, weil ich irgendwann für mich entdeckt habe, dass man sich an keinem Ort der Welt finden kann, wenn nicht einzig in sich selbst. So reisen wir alle doch letztlich durch die Zeit auf der Suche nach unserem Selbst. Solange wir es anderswo suchen, werden wir uns aber immer wieder verloren fühlen. Überall auf der Welt, und spätestens am Ende einer Reise, zurück im Alltag. Erst wenn wir es in uns finden, erkennen wir allmählich, dass die wichtigste und längste Reise unseres Lebens jene vom Kopf zum Herzen ist. Und dass es mit diesem gerade auch im Alltäglichen immer wieder neue Welten zu entdecken gibt. 

 

Egal wie oft und wie lange wir reisen; ganz werden wir sie wohl nie erfassen, die Welt. Und so bleibt auch der Horizont (zum Glück!) eine Linie, die zurückweicht, wenn wir uns auf sie zubewegen. Wenn wir aber nach Innen reisen, ist es unsere freie Entscheidung, ob wir vor uns selbst zurückweichen, oder nicht. Ob wir eine Erweichung unseres Herzens zulassen, und die Immaterialität unserer unsterblichen Seele ergründen, oder nicht. Wer diese Reise bejaht, erlebt ein inneres Wunder, eine gefühlte Erfahrung, die deutlich von der Alltagswahrnehmung abweicht. Vermutlich ist es die einzige Reise, die uns lehrt, uns von nichts und niemanden wirklich davon abbringen zu lassen, unsere ganz persönliche (Lebens)Reise bedingungslos zu geniessen.

 

Hast du Lust auf diese Reise? Gerne mache ich dir als Ganzheitliche Psychosoziale Beraterin ein individuelles Reiseangebot.

dipl. Psychosoziale Beraterin/Coach

in Brunnen SZ 

beratung@saravercellone.ch 

Verbinde dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.