Sturmflut und Ruhestätte

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Sturmflut und Ruhestätte
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Sturmflut und Ruhestätte

Liebe ist Sturmflut und Ruhestätte zugleich, sie kann uns tief erschüttern und gleichwohl sicherer Hafen sein. In ihrer aufregenden Anfangsphase überkommt uns die allerschönste Psychose der Welt. Ein Kontrollverlust auf allen Ebenen. Endorphine- und gleichermassen Angstrausch. Das, was uns dabei bisweilen erschöpft, ist letztlich nicht der Kontrollverlust an sich, sondern unser Widerstand dagegen; unser gewaltsames Zurückreissen auf den Boden der Kontrolle, während wir allmählich abheben.

 

Letztlich kämpfen wir durch dieses Verhalten nicht nur gegen uns selbst an, sondern paradoxerweise auch gegen die Liebe. Wenn jemand kommt, der einen Kontrollverlust in uns auszulösen vermag, ist es vermutlich Zeit, diesen Kampf endlich aufzugeben, und einem neuen Horizont entgegen zu gleiten. So oder so.  Weil wenn wir immer alles kontrollieren, werden wir nie herausfinden, ob das Universum uns trägt.

 

Während wir loslassen und uns ausnahmslos allen Gefühlen hingeben, den Angenehmen und den Beängstigenden, dürfen wir schliesslich feststellen, dass es das tut. Immer. Ganz sanft, aber sicher. Und während wir abheben, in den Widerstand hineinatmend, verwischen die Grenzen, und wir werden unendlich. Es entsteht ein weiter Raum frei von Ängsten, gefüllt mit Vertrauen.

 

Es ist wie es ist, und es kommt, wie es kommen muss. Und selbst wenn wir uns wieder neigen, warum auch immer und irgendwann zwangsläufig, sind wir jetzt wie ein Gras, das den Morgentau in seinen Armen wiegt. Ein Gras auf einem Nährboden, auf dem Liebe in und mit uns wachsen darf. Ob mit oder ohne Projektion. Ja, darum geht es doch, und genau deshalb sollten wir ausnahmslos immer Liebe wählen.

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

in Brunnen SZ 

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.