Rahmensprengung

Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Rahmensprengung
Ganzheitliche Psychosoziale Beratung Sara Vercellone - Blog Rahmensprengung

Manchmal stelle ich mir vor, dass jedes Leben auf dieser Welt ein Kunstwerk ist, das einen festen Rahmen bekommt, wenn es beendet ist. Jedes erzählt eine andere Geschichte. Die einen eine etwas längere, die anderen eine kürzere. Wichtig aber scheint niemals deren Länge, sondern deren Inhalt, der aus unzähligen Fragmenten besteht, die man an sich wieder in kleinere Rahmen unterteilen könnte. Und dann denke ich mir, dass wir genau das tagtäglich tun: wir (er)leben in Rahmen. Oft im Irrglauben, diese Rahmen seien fix, obwohl die Geschichte noch gar nicht zu Ende erzählt ist. Manche von ihnen begrenzen uns, halten uns klein, und erlauben uns nicht zu wachsen. Etwas, was ich in meiner Arbeit deshalb oft mache, sind sogenannte «Reframingsangebote». Dabei lasse ich den Bildausschnitt hinterfragen und lade dazu ein, den Rahmen einfach mal zu sprengen und so eine komplett andere - meist viel kraftvollere - Perspektive einzunehmen. 

 

Im Laufe unseres Lebens haben wir unglaublich viele Fehlannahmen über die Welt und uns selbst gebildet, und uns so entfremdet von unserer Selbst. In einer Welt, in der so ziemlich jede/r damit beschäftigt ist, sich selbst zu optimieren, neigen wir dazu, zu vergessen, dass es gar nicht dauernd ums mehr werden geht. Es geht doch vielmehr einfach darum, die ungeheuren Rahmen um uns herum, die uns vermeintlich schützen sollen, uns in Tat und Wahrheit aber schlicht und einfach von unserem Bewusstsein über die Allverbundenheit trennen, Schicht für Schicht loszulassen, um wieder zu spüren, wer und wie unendlich wir tatsächlich sind. Da gibt es nämlich eine universelle Kraft, die durch mich, durch Dich, durch uns alle fliesst. Das einzige, was Du tun musst, um sie spürbar auch durch Dich fliessen zu lassen, ist loszulassen, und Dir zu erlauben, Du zu sein mit all deinen Facetten. Denn weisst Du, nichts und niemand ist, denn alles und jede/r ist unendlich vielseitig. Niemand ist schön oder hässlich, dumm oder klug, fleissig oder faul. Es liegt alles im Auge des Betrachters, und es ist immer eine Momentaufnahme. Du alleine hast die Fäden deines Lebens in der Hand. Du - und nur Du - entscheidest in jeder einzelnen Sekunde deines Seins, wie du Dich, deine Mitmenschen und die Welt siehst.

 

Vielleicht trägst du keine Schuld an der Entstehung deiner Wunden und Rahmen, aber deren Heilung und Sprengung liegt in deiner alleinigen Verantwortung. Ich wünsche mir für Dich, dass du diese Verantwortung übernimmst, und dein Leben so zu einem einzigartigen Kunstwerk machst. Ein Kunstwerk, das eine grossartige Geschichte zu erzählen vermag, wenn es irgendwann tatsächlich seinen Rahmen erhält. So, als hättest Du nicht nur ein Leben gelebt, sondern Tausende. Gerne unterstütze ich Dich bei Bedarf persönlich bei der Rahmensprengung, vorab möchte ich Dir aber eine Affirmation anbieten, die Dich bereits aktiv darin unterstützen kann, die Schönheit in allem Vergänglichen, Alten und Fehlerhaften zu sehen: «In der bedingungslosen Liebe und vollen Verantwortung für mich und mein Leben, vertraue ich darauf, dass alles was war, alles was ist, und alles was sein wird seine Berechtigung hat. Ich lasse los, was ich denke zu sein, um wieder zu werden, wer ich wirklich bin. Ich erlaube mir zu heilen - wieder und wieder - und so Licht und Liebe durch mich fliessen zu lassen».

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Brunnen SZ 

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.