Inneres Wolkenbild

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Inneres Wolkenbild
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Inneres Wolkenbild

Kennst du das auch, dass sich ein Gedanke oder ein Gefühl ganz subtil an dir festklammert, und dich besetzt? Es verhält sich ähnlich wie bei Schmerzen; alles in dir fokussiert sich darauf. Es nimmt dich vollständig ein, sodass kaum ein anderer (klarer) Gedanke mehr möglich ist, und das Gefühl unmöglich reguliert werden kann. Solche Zustände können rasch blockierend und lahmlegend wirken. Ich habe für mich eine Strategie gefunden, die mir in solchen Momenten oftmals hilft, und die ich jeweils gerne auch meiner Klientel weitergebe.

 

Meistens ist es nicht der Gedanke, das Gefühl, oder der Schmerz, der uns das Leben schwer macht, sondern unser Widerstand dagegen. Ich stelle mir deshalb vor, dass sie wie Wolken sind, die ausnahmslos immer vorüberziehen. Dieses innere Bild hilft mir, anstatt sie zwanghaft festzuhalten, sie wertfrei wahrzunehmen. Ich lasse sie einfach sein in meinem Himmel. Im Wissen, dass irgendwann immer wieder die Sonne scheint. Letztlich lässt es mich das Leben mehr begreifen. Weil ich dadurch nicht mehr alles in mir in gut und böse schubladisiere, es weder versuche zu kontrollieren, noch zu ignorieren, sondern allem was sich zeigt einfach Raum, Respekt und Liebe verschaffe. 

 

Vielleicht geht es dabei vor allem um Achtsamkeit. Denn das bedeutet, wie es James Baraz so schön beschreibt, sich dessen bewusst zu sein, was gerade im Moment geschieht, ohne sich zu wünschen, dass es anders wäre. Angenehme Erfahrungen zu geniessen, ohne an ihnen festzuklammern, wenn sie vorübergehen - was sie zwangsläufig tun. Unangenehme Erfahrungen zuzulassen, ohne Angst zu haben, sie würden nie enden - was sie jedoch tun. Nicht mehr, und nicht weniger. So einfach, und manchmal doch so schwierig. 

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.