Offenes Gasthaus

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Offenes Gasthaus
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone Blog Offenes Gasthaus

Falls du gerade von einem Gefühl, einem Gedanken, oder einem Schmerz besetzt bist, und dir das innere Wolkenbild (letzter Blogbeitrag) keine signifikante Linderung verschaffen hat, lade ich dich ein, jetzt in die ruhige und klare Bereitschaft zu kommen, das Gefühl, den Gedanken, oder den Schmerz (GGS) wirklich zuzulassen. Wo genau spürst du es? Ist es überall, oder gibt es so etwas wie einen Schwerpunkt, ein Zentrum?

 

Sinke mit deiner Aufmerksamkeit langsam in diese Stelle ein, wie in eine Wolke, und stell dir vor, du wirst zu diesem GGS. Tauche bei jedem Ausatmen tiefer und tiefer in GGS ein, und erfahre es voll. Wenn du auf Widerstand stösst, atme sanft in ihn hinein, und beobachte, wie sich diese Grenzen zwischen dir und GGS dadurch langsam auflöst. Fühle einfach nur, ohne Drama. Und achte dabei darauf, was sich eventuell verändert. Wenn du möchtest, darfst du GGS fragen, ob es eine Botschaft für dich hat, und du etwas von ihm lernen kannst. Höre genau hin, und vertraue darauf, dass die richtige Antwort kommt. Manchmal haben deine GGS einen konkreten Wunsch an dich, und manchmal wollen sie einfach nur sein. Wie ein müder Gast, der endlich zur Ruhe kommen will. 

 

Merkst du, wie oft du bisher gekämpft hast, und wie viel Kraft und Energie es dich gekostet hat? Was, wenn jetzt der Augenblick ist, in dem du wählst, diesen Kampf gegen dich selbst endlich loszulassen, indem du dich als offenes Gasthaus begreifst, und dich dafür entscheidest, dass ab sofort alle Gäste in dir willkommen sind? Die Hellen und die Dunkeln. Dass du allen lauscht, sie empfängst, und sie aber auch wieder loslässt? Denn wenn du lernst, ausnahmslos alles in dir kommen und gehen zu lassen, dann kannst du spüren, dass unter all unseren GGS ein tiefer Frieden liegt, der sich immer dann zeigt, wenn dir genau das gelingt. Atme noch einmal tief durch. Fühle diese unendliche Freiheit und diesen tiefen Frieden. Erkenne, dass du - egal welche Gefühle, Gedanken und Schmerzen in Zukunft an deine Tür klopfen - vielviel grösser bist als sie alle. Denn du bist nicht diese Wolken. Nein. Du bist der Himmel. 

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.