Zum Wohl der Tiere

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Zum Wohl der Tiere
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Zum Wohl der Tiere

Wer mich kennt, der weiss: ich liebe Tiere! Ihr Wohl liegt mir mindestens genauso am Herzen, wie jenes der Menschen. Ich glaube, dass ich von klein auf intuitiv spüre, wie es ihnen geht. Aber auch wenn wir meinen, unsere Haustiere gut zu kennen, so bleibt deren Gefühlsleben eben doch weitgehend im Dunklen. So ertappe ich mich oft dabei, dass ich mich in gewissen Situationen frage, was wohl gerade in ihnen vorgeht. Nun, es ist bekannt, dass auch Tiere traumatische Ereignisse erleben, die ungelösten seelischen Konflikte, Krankheiten, und Verhaltensauffälligkeiten nach sich ziehen können. Mein Interesse war deshalb schon immer riesig, etwas zu erlernen, womit ich auch sie therapeutisch unterstützen kann. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun mit der Kinesiologie mittels Surrogatbehandlung über eine Technik verfüge, mit der mir das wunderbar gelingt. Durch sie kann ich Disharmonien auf physischer, mentaler und emotionaler Ebene finden, womit sie bei Auffälligkeiten aller Art anwendbar ist. 

 

Zur Ermittlung eines allfälligen Energieungleichgewichts benutze ich, wie auch beim Menschen, den Muskeltest. Da sich dieser am Tier selber aber schwierig bis unmöglich gestaltet, wird der Tierbesitzer als sogenanntes Surrogat dazwischengeschaltet. Damit dein haariger Liebling die Balance absolut stressfrei im trauten Daheim empfangen darf, benötige ich für die Behandlung nebst dir lediglich ein Foto und ein paar Haare von ihm. In jeder Körperzelle ist bekanntlich die Information des gesamten Organismus (DNA) gespeichert, sodass eine adäquate Behandlung ohne physische Anwesenheit des Tieres erfolgreich durchgeführt werden kann. Durch die Energieaktivierung werden die Informationen auf das Surrogat übertragen, sodass das Energiesystem des Vierbeiners an der Testperson geprüft und balanciert werden kann. Das funktioniert wie eine Stromverbindung: die Steckdose (Haare/Foto) liefert den Strom (Information des Tieres), das Kabel (Surrogat) leitet die Information weiter, und die Lampe leuchtet (Informationen des Tieres werden ersichtlich durch den Muskeltest am Menschen). 

 

Es ist zu erwähnen, dass du dadurch natürlich am eigenen Leibe spürst, worum es deinem Tier geht; mit all seinen Empfindungen - auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene. Das ist einerseits sehr faszinierend und aufschlussreich, jedoch energetisch und emotional nicht zu unterschätzen! Durch die anschliessende Balance wird die zu bearbeitende Disharmonie sanft abgelöst. Die Veränderungen werden durch den Muskeltest unmittelbar sichtbar gemacht. Du verlässt die Praxis in deinem vollen Bewusstsein, wieder als ganz du, jedoch mit einem vertieften Verständnis und Mitgefühl für dein Tier, dessen Thematik sich jetzt durch die Behandlung zu seinem 100% Wohl transformieren darf.

 

P.S.: Die Surrogatbehandlung funktioniert übrigens genauso gut auch für ein Baby, oder für Menschen, bei denen der Muskeltest (krankheits- oder unfallbedingt) nicht direkt angewendet werden kann. Melde dich gerne, falls du weitere Fragen hast, oder Interesse, es auszuprobieren.

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.