Sekundenglück

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Blog Sekundenglück
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Blog Sekundenglück

Wir alle wollen glücklich sein. Aber wie definieren wir Glück? Oftmals machen wir es an irgendwelchen Dingen im Aussen fest. Wir meinen glücklich zu sein, wenn wir unseren Seelenpartner finden, wenn Corona vorbei ist, wenn Wochenende ist, wenn die Sonne scheint, wenn die langersehnten Ferien eintreffen, wenn die Kilos gepurzelt sind, wenn wir neue Kleider haben, wenn wir mehr Geld haben, wenn wir schmerzfrei sind, wenn wir einen neuen Job beginnen, wenn... unendlich viele Wenn und Aber's hindern uns daran, glücklich zu sein. Ich glaube, dass wir das Glück nur in dem Moment finden können, in dem wir gerade sind. Und dass wir es, durch die viele Bedingungen, die wir daran knüpfen, so manches Mal verpassen. Vielleicht geht es schlicht und einfach darum, die Augen und das Herz für das Hier und Jetzt zu öffnen. 

 

Manchmal sind es die kleinen Dingen, in denen so viel Wunder steckt: begrüsse dich und den neuen Tag beim Aufwachen, gib deiner Seele genügend Zeit um wieder in deinem Körper anzukommen, strecke dich in alle Richtungen, nimm einige tiefe Atemzüge, stehe auf und spüre Mutter Erde unter deinen Füssen, mach bewusste Schritte, inhaliere den Kaffee- oder Teeduft, geniesse die erfrischende Dusche, verwöhne deinen Körper der dich durch das Leben trägt mit sinnlich-pflegenden Ölen und Cremen, lausche den zwitschernden Vögel, nimm den Regen, den Wind oder die Sonne auf deiner Haut wahr, beobachte die Natur in all ihrer Schönheit, sehe und erwidere das Lächeln deiner Mitmenschen, zelebriere einen Gaumenschmaus, gönne dir einen leckeren Drink, schliesse den Tag mit dem Sonnenuntergang ab, kuschle dich auf deinem Sofa ein, entzünde eine Kerze, bestaune den Nachthimmel, ...

 

Ich möchte dir damit aufzeigen, dass jeder Tag, auch wenn du vermeintlich nichts tust, dir unzählige Möglichkeiten für ganz viel Sekundenglück bietet. Du brauchst es noch nicht einmal zu suchen. Es ist immer da. Alles was du benötigst, um es zu erleben, ist das bewusste Wahrnehmen dessen. Ganz einfach, indem du das Geschenk des Lebens bejahst. Indem du die Fülle wählst, anstatt das Mangelbewusstsein. Die Liebe, anstatt die Angst. Das Vertrauen, anstatt die Kontrolle. Und da denke ich mir doch immer wieder, dass Glücklichsein zu einem grossen Teil auch einfach eine bewusste Entscheidung dafür, oder eben dagegen, ist. Auch wenn ich heute den 5. Tag in Folge an Migräne leide, arbeiten muss, und in solchen Zeiten ebenfalls dazu neige, mich jeweils für Zweites zu entscheiden, tue ich heute ganz bewusst das Gegenteil. Ich entscheide mich dafür, glücklich zu sein. Trotzdem. Ohne Wenn und Aber. Nicht nur heute. Sondern möglichst jetzt und jeden Tag.

🧘🏼‍♀️Ferien vom 17. September bis 4. Oktober 2021 🏖

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.