Essentialismus

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Blog Essentialismus
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Blog Essentialismus

Hast du manchmal auch das Gefühl, dass du zu wenig Zeit für dich hast? Wir leben in einer Ära, in der wir uns im Dauerstress befinden. Es gibt in unserer «Think-Big-Gesellschaft» einige Faktoren, die dafür sorgen, dass wir selten wirklich zur Ruhe kommen, und permanent den Drang verspüren, irgendetwas zu tun. Die vielen Gelegenheiten einer kleinen Auszeit verbringen wir  damit, unseren Blick aufs Handy zu richten, anstatt einfach mal wirklich nichts zu tun. Dabei wäre genau das so wichtig. Ich komme immer mehr zur Überzeugung, dass es nicht an der teils hohen Arbeitsbelastung liegt, dass wir so empfinden, wie wir empfinden, sondern primär an uns selbst.

 

Wir alle können in unserem Alltag «Inseln» einbauen. Vor der Arbeit, während der Arbeit, nach der Arbeit, immer. Dabei scheint es mir sinnvoll, sich von der Tendenz des Grossdenkens zu entfernen. Also keine Inseln die umgeben von Wasser sind, und Spektakuläres beinhalten. Ganz im Gegenteil. Solche, auf denen wir einfach mal wirklich nichts tun. Für einen Augenblick nur atmen, «leer werden», und sein. Schon eine Minute zwischendurch kann unglaublich revitalisierend wirken. Ob wir uns diese Insel nehmen oder nicht, das liegt einzig und allein an uns. Es ist Zeit, die wir alle haben, uns aber selten nehmen. Tun wir das jedoch, stellen wir nicht selten fest, dass der Tag zwar nicht länger, aber deutlich erfüllender ist. Dass wir paradoxerweise produktiver sind und locker mehr tun. Dass wir zufriedener und ausgeglichener sind. Und dass der Stress nicht mehr dieselbe Dynamik hat, weil wir den Ängsten und Sorgen den Nährboden entziehen. 

 

Wenn du die eingangs gestellte Frage demnach mit «ja» beantwortet hast, lade ich dich ein, dich auf das Essenzielle zu fokussieren, und dich vom Drang, ständig etwas tun und alles haben zu müssen, zu befreien. In dieser Welt voller Möglichkeiten kann es enorm entlastend sein, allen Überdruss - sei es materialistisch, mental, oder emotional - zu eliminieren, und wieder mehr bei sich anzukommen. Richte deinen Fokus nach innen. Was beschwert dich? Was nährt dich wirklich? Du bist nicht wertvoll, weil du etwas tust oder hast, sondern weil du bist. Denk & tu weniger. Dafür fühl mehr. 

🧘🏼‍♀️Ferien vom 17. September bis 4. Oktober 2021 🏖

dipl. Psychosoziale Beraterin / Coach

hol. Kinesiologin i.A.

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Sensitivität & Medialität - Kinesiologie

 

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.