Wunsch nach Ankommen

Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Wunsch nach Ankommen
Ganzheitliche Praxis Sara Vercellone - Wunsch nach Ankommen

Gehörst du zu jenen Menschen, die bereits angekommen sind, oder endlich ankommen wollen? Ich nicht (mehr). Vielmehr hintersinne ich mich ab und an, wie oft ich mich noch häuten kann, und wie viele Schichten ich noch durchdringen werde. Und ich stimme absolut zu, dass solche Metamorphosen schmerzhaft sein können. Für mich bedeuten sie jedoch gleichsam Leben. Denn ich glaube, dass dieser Wunsch nach dem Ankommen im Grunde etwas anderes ist. Nämlich Sehnsucht und Angst. Sehnsucht nach diesem einen perfekten Ort, dem super sicheren Job, dem ewigen Platz im Herzen eines anderen Menschen, wo man für immer glücklich ist. Angst vor Veränderung, vor Neuem, und vor Einsamkeit. Es ist irgendwie praktisch, dass das Totschlag-Argument gegen Veränderungen zum angesehenen Lebensziel hochstilisiert wurde. Bedeutet es aber nicht auch Stillstand? Und ist es letztlich nicht deutlich schmerzhafter, irgendwo steckenzubleiben, wo man nicht hingehört?

 

Ich habe vor vielen Jahren mal gehört, dass man sich, wenn man sich selbst bleiben will, verändern muss. Je älter ich werde, desto mehr bejahe ich diese Aussage lautstark. Wir mögen wohl vorübergehend irgendwo ankommen, aber irgendwann bricht etwas in uns auf, und macht sich wieder auf den Weg. Wenn wir dann steckenbleiben, und uns an irgendwas klammern, verhindern wir unsere natürliche Entfaltung - was unglaublich viel Energie verpufft. Zeitgleich entfernen wir uns dadurch immer mehr von uns selbst, von unserer inneren Stimme, dem Göttlichen, unserer Essenz. Das Gute ist, dass wir jederzeit damit beginnen können, wieder für uns einzustehen; Platz zu machen und Raum zu schaffen für das, was wir wollen, und was uns wichtig ist - für das, was uns Energie gibt, anstatt sie uns zu rauben. Wir brauchen keine Anschlusslösung, um dies zu tun.

 

Definiere für dich ein Ziel, einen Punkt auf der Landkarte deines Lebens, und überlasse deiner Führung, wie du dort hingelangst. Sei sicher, es gibt viele Wege zum Ziel. Du bist gut geführt. Beginne, die Zeichen der Schöpfung zu lesen und ihnen zu folgen. Das unterstützt deinen Weg. Gib dich diesem natürlichen Wandel des Lebens hin, und vertraue ihm. So entwickelst du die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst. Den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst. Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Ich verspreche dir: sobald du dich auf den Weg machst, purzeln die Wunder nach und nach in deinen Schoss. Eines nach dem anderen. Und immer wenn es sich gut, leicht und frei anfühlt, bist du richtig. Vertrau dir, vertrau deinem Ruf. Geh immer weiter, bis du dich erinnerst, und dein Herz findet, wofür du gekommen bist. 

in Schwyz

079 133 67 77

beratung@saravercellone.ch 

 

Psychologie - Kinesiologie - Hypnose

 Zum Onlineshop 🌱

Verbinde Dich gerne (auch) virtuell mit mir auf Facebook und/oder Instagram.